Lexikon

In diesem sportlich-fit.ch-Lexikon finden Sie Erklärungen und Erläuterungen für einige wichtige und vielfach gebrauchte Begriffe rund um die Sportart Laufen. Viel Spass!

Achillessehne
Sehne zwischen Wade und dem Fersen. Wird besonders beim Sprint extrem belastet.

Herz-Kreislaufsystem
Ist für das Regulieren der Sauerstoff- und Nährstoff-Versorgung der Organe und Körpergeweben zuständig. Ebenfalls nimmt es bei der Entsorgung von Stoffwechselschlacken eine zentrale Rolle ein.

Langstrecke
Läufe mit einer Distanz zwischen 3'000m und 42'195m (Marathon-Distanz).

Lauftreff
Ein Zusammenschluss von gleichgesinnten Freizeitläufern. Meistens wird über längere Distanzen gelaufen.

Marathon
Eine Laufveranstaltung über die Distanz von 42'195m und ist somit die längste olympische Laufdisziplin in der Leichtathletik.

Mittelstrecke
Läufe mit einer Distanz zwischen 800m und 3'000m (im Leichtathletik die Disziplinen 800m und 1'500m).

Mittelfusslauf
Diese Lauftechnik wird von den meisten Langstreckenläufern angewandt. Dies ist ein Mischung/Kompromiss aus Vorfusslauf und Rückfusslauf und versucht die besten Eigenschaften beider Techniken zu verwenden. Dabei wird die komplette Fusssohle gleichzeitig auf dem Boden aufgesetzt.

Rückfusslauf
Wird vor allem in Langstreckenläufen wie dem Marathon angewandt (wird auch Fersenlauf genannt). Der Fuss setzt mit dem Fersenaussenrand auf dem Boden auf. Nach dem Aufprall wird der Fuss leicht nach innen geknickt, sodass die ganze Fusssohle auf dem Boden aufliegt und anschliessend wird der Fuss über den Grosszehballen wieder abgerollt.

Sprint
Läufe mit einer Distanz bis und mit 400m. Dabei wird nur mit den Fussballen gesprungen und die Füsse werden nicht komplett abgerollt.

Ultramarathon
Läufe, welche länger als ein Marathon sind. Als längster Lauf der Welt gilt das Self-Transcendence 3100 Miles Race (3'100 Meilen = ca. 4'960 km) in den USA, bei welchem die Zeit auch während der Nachtruhe nicht gestoppt wird. Eine beliebte Variante in der Schweiz ist Swiss Alpine Marathon in Davos, welcher eine länge von 78.5 km aufweist.

Vorfusslauf
Wird vor allem beim Sprint angewendet (wird auch Ballenfuss genannt). Der Fuss prallt im Bereich des Grosszehballens auf. Dabei wird der Mittelfuss nur kurz bis zur Ferse aufgesetzt und anschliessend wieder über die Grosszehballen abgerollt.

Wadenmuskeln
Wird vor allem beim Sprint extrem belastet.